Neuigkeiten

TOMMI 2014. Nominiert: Der große Felix-Weltatlas


Tommi 2014

Münster, 11. September 2014. Seit 2002 wird auf der Frankfurter Buchmesse der TOMMI, der Deutsche Kindersoftwarepreis, vergeben. Heute gab die Fachjury die Nominierungen bekannt. Mit dabei ist in der neuen Kategorie „Elektronisches Spielzeug“ „Der große FELIX-Weltatlas“ mit TING-Funktion, erschienen im Coppenrah Verlag, Münster.

In der Begründung der Fachjury heißt es: „Der Weltreisende Felix liefert Kindern einführende Worte zur Entstehung der Erde, ihren unterschiedlichen Regionen, dem Wetter und anderem Wissenswerten. Hie und da wirft der Ting-Stift lustige Informationen ein. Mitunter tragen knifflige Such- und Quizspiele zu Spannung und Spielspaß bei, so dass die Reise über die Kontinente zum Erlebnis wird. Ein überaus liebevoll gestaltetes Buch, das aufschlussreiche Beschäftigung garantiert.“ Nun werden in den nächsten Wochen Kinder in rund 20 Bibliotheken die nominierten Titel auf Herz und Nieren testen.



Neuigkeiten aus dem Ritterland:


Ritter Wüterich und Drache BorsteLeserunde bei Lovleybooks

Zu Ritter Wüterich und Drache Borste büxen aus findet vom 18.9. – 7.10. die erste Leserunde zu einem Bilderbuch bei Lovleybooks statt. Autorin Annette Langen nimmt daran teil. Die Bewerbungsfrist endet am 14.9.14.

Erfahrt mehr über Ritter Wüterich und Drache Borste (Verlagshomepage)

Zur Homepage der Illustratorin Katja Gehrmann



"Ich bin von Ideen umzingelt"


Interview mit Annette Langen von Dein Buchmonster

Ich bin von Ideen umzingelt

Das komplette Interview mit Annette Langen können Sie unter diesem Link nachlesen. 

Quelle: Dein Buchmonster - der bücherfressende Kinderbuch-Blog 



Zwei Jahrzehnte Abenteuer, Entdeckungen und Artenvielfalt


Der Hase Felix feiert Geburtstag mit einer besonderen Lesenacht

Der Hase Felix feiert Geburtstag mit einer besonderen Lesenacht

Quelle: Den ganzen Artikel als pdf-Datei herunterladen. 



20 Jahre Felix20 Jahre Felix


Wenn ich auf 20 Jahre Felix zurückblicke, gibt es eine Frage, die mir von Kindern wie auch von Erwachsenen immer wieder gestellt wurde: 

Wie kamst du auf Felix?

Die Antwort ist ganz einfach. Ich musste mir nicht viel ausdenken: drei ‚Zutaten’ aus den Felix-Büchern gab es in meinem Leben in echt... 

  1. Wie Sophie bekam auch ich einen Kuschelhasen zur Geburt geschenkt, der war für mich so wichtig, wie ein Kuscheltier nur sein kann. Er ging zwar nicht auf Reisen...
  2. ... aber ich! Als Kind haben meine Eltern meinen Bruder und mich auf viele Reisen mitgenommen.
  3. Als Jugendliche hatte ich Brieffreunde in aller Welt, die ich auch besucht habe. So habe ich fast so viele Briefe wie Felix geschrieben.

Merkst du etwas? Der Hase, das Reisen und das Briefeschreiben sind gar nicht erfunden.

Felix ging um die Welt, wurde bislang in 29 Sprachen übersetzt, von der japanischen Kaiserfamilie empfohlen und stand als erstes deutsches Kinderbuch über 70 Wochen auf Israels Bestsellerliste. Die schönste Auszeichnung, die ich mir als Autorin wünschen kann, sind die unzähligen Kinderbriefe und Mails. Dieser Brief von Melanie, damals 9 Jahre, liegt seit 1995 auf meinem Schreibtisch und zeigt mir, was Felix für die Kinder ist. Dort steht: „Felix ich habe dich noch nie gesehen, aber ich glaube an dich.“

Brief an FelixZum Vergrößern anklicken!

In letzter Zeit begegnen mir oft junge Erwachsene, die sich als Felix-Fan der ersten Stunde outen. Es ist schon ein besonderes Gefühl, eine ganze Generation mit meinen Büchern begleitet zu haben. Und ich wünsche mir, dass Felix rund um die Welt noch viele Generationen begleiten wird.

 

 

20 Jahre Felix20 years of Felix


When I am looking back at the last 20 years of Felix, there is one major question, kids and adults alike ask me:

How did you come up with Felix?

The answer is very simple. I didn’t need to invent that much: three major elements of the Felix books are taken from my life.

  1. Like Sophie I got a cuddly rabbit, when I was born. He was as important as a cuddly toy could be. Luckily he didn’t travel, but ...
  2. ... actually I did! As a child my parents took my brother and me on many trips.
  3. As a young girl I had penpals from all over the world, some I visited. As a result of this I have written almost as many letters as Felix.

Do you realize? The rabbit, the travels and writing letters are real.

Shortly after its publication ‚Letters from Felix’ made its way around around the world. Since than it has been translated into 29 languages so far, has been recommended by the Japanese Emperor’s family and was the first children’s book of German origin on Israel’s bestseller list for more than 70 weeks. The best award I can imagine as an author are the countless childrens’ letters and mails I recieved over the past years. Since 1995 this letter from Melanie is laying on my desk. It says: ‚Felix, I haven’t seen you, but I do believe in you.’ This shows me how much Felix means to the children.

Brief an FelixClick to view larger image!

Recently I keep on meeting young adults, who admit to have been Felix fans from the very beginning. To me it is very special that my books have accompanied a generation. And I do wish that Felix will follow many generations from all over the world.



Sie sehen 6 - 10 von 13 Artikeln | Seite 2 von 3